VORBERUFLICHE BILDUNG


Im Rahmen einer breiter angelegten und im heil- bzw. förderpädagogischen Sinne grundlegender aufzufassenden beruflichen Orientierung und Berufsvorbereitung ist an der Raphael-Schule ein Konzept vorberuflicher Bildung entstanden.
Auf dessen Grundlage soll den Schülerinnen und Schülern „vorberufliches Probehandeln“ in umfänglicher Weise schon während des Schulunterrichts ermöglicht werden. Und dies bedeutet für die Lernenden nicht nur Fähigkeits- und Fertigkeitserwerb im Umgang mit Werkzeug und Material sondern ebenso Entwicklungsförderung und Persönlichkeitsbildung. Der Erwerb von Schlüsselqualifikationen geht damit ebenso einher.

Gartenbau