THERAPIEN


Um Therapien für die Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen, wurde ein Therapie-Fond an der Raphael-Schule ins Leben gerufen. Dadurch haben Eltern die Gelegenheit, dass bei einem geringen Eigenanteil eine Therapie mit ihrem Kind durchgeführt werden kann.
Unser umfangreiches Therapie-Angebot stellt eine wichtige und notwendige Ergänzung zu unserer erzieherischen und unterrichtlichen Arbeit dar.

Die Therapeutinnen und Therapeuten arbeiten mit den Schülerinnen und Schülern während der Schulzeit in schuleigenen Therapieräumen. Zwischen unserem Schularzt, den Therapeutinnen und Therapeuten und den Lehrern findet ein regelmäßiger Austausch zum Wohle der weiteren Entwicklung der Behandelten statt.
Die „hauseigenen“ Therapien fußen auf einem anthroposophisch geprägten Menschenbild und der anthroposophischen Medizin. Gleichgültig ob es sich um Heileurythmie, Chirophonetik, Mal-, Musik-, Kunst- oder Webtherapie handelt, alle Heilbehandlungen sollen einen Gleichklang, eine Harmonisierung von Geist, Seele und Körper bewirken. Nur so lassen sich die Selbstheilungskräfte anregen und verstärken.

Daneben arbeiten wir regelmäßig mit Jugendämtern, Sozialarbeitern, Psychologen, Erziehern und Kinder- und Jugendpsychiatern zusammen, falls dies für die Förderung und die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen erforderlich ist.
Oftmals stellt sich gerade das Zusammenwirken „interner“ und „externer“ Therapien als besonders erfolgreich dar.
Auch der Bereich der Lerntherapie soll zukünftig an unserer Schule aufgebaut werden.

Nützliche Informationen zu unserem umfangreichen Therapieangebot finden Sie unter "DOWNLOADS".

Wenn Sie eine bestimmte Therapie für Ihr Kind wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Cirkel (Chirophonetik), kontakt@rsge-mail.de.