ZUR GESCHICHTE UNSERER SCHULE

 

Die Raphael-Schule ist 1991 als „Ableger“ der Hiberniaschule in Herne gegründet worden. Da das dort vorhandene Raumangebot im Laufe der Jahre dem wachsenden Raumbedarf unserer Schule nicht mehr entsprach, erfolgte 2006 der Umzug an unseren heutigen Standort.

Hier sind wir groß geworden

 

Die ursprüngliche Architektur der ehemaligen Grundschule wurde baulich teilweise verändert und erweitert. So entstanden der Mittel- und Oberstufentrakt mit zusätzlichen Therapie- und Fachräumen, ein Gewerkehaus, in dem unsere Werkstätten für die vorberufliche Bildung untergebracht sind, eine neue Lehrküche sowie ein Eurythmieraum.
Außerdem wurde ein Forum errichtet, in dem nicht nur das gemeinsame Mittagessen eingenommen wird, sondern auch unsere Schulfeiern stattfinden.
Das großzügige Schulgelände, das sich harmonisch mit seinen Bauten in den Grüngürtel des Stadtteils einfügt, erlaubte es sogar, den Schulgarten zu erweitern und noch einen Spielplatz für die Unterstufenkinder auf der Wiese neben der schon vorhandenen schuleigenen Turnhalle einzurichten.
All diese Investitionen wurden nicht zuletzt durch großzügige Fördermittel der Aktion Mensch, der Software AG Stiftung und der Kämpgen Stiftung möglich.

Hier sind wir groß geworden